LELF BB

Das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) ist die Landesoberbehörde für die Entwicklung des ländlichen Raumes, sowie für Pflanzenschutz, Landwirtschaft und Gartenbau im Land Brandenburg. In vier Abteilungen stehen kompetente und unabhängige Ansprechpartner zu den Themen Fördermana-gement, Pflanzenschutz, Landwirtschaft sowie Flurneuordnung zur Verfügung.
Die Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung (LVAT) ist die wichtigste praktische Versuchsbasis im tierischen und pflanzenbaulichen Bereich für das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneubildung des Landes Brandenburg (LELF).

Die LVAT wurde 1992 neu gegründet und wird seit dieser Zeit in der Rechtsform eines eingetragenen Vereines (e.V.) geführt. Als hoheitliche Aufgaben bzw. als Dienstleistung für das Land Brandenburg werden in enger Kooperation mit dem LELF folgende Tätigkeiten durchgeführt:

  • Durchführung der Leistungsprüfung in Station als Nachkommens-, Herkunfts- bzw. Futterwertleistungsprüfung für die Tierarten Schwein, Rind und Schaf
  • Durchführung praktischer Versuche als wichtigste Forschungsbasis im tierischen Bereich für das LELF
  • Untersuchung landwirtschaftlicher Produktionsverfahren, Demonstration praktisch anwendbarer Ergebnisse der Tierhaltung und der Biogasnutzung sowie die Weiterbildung von Landwirten und landwirtschaftlichen Beratern
  • Demonstration landwirtschaftlicher Verfahren im Rahmen der Öffentlich-keitsarbeit und der sachgerechten Verbraucheraufklärung

Die LVAT bewirtschaftet im Landkreis Potsdam-Mittelmark ca. 1010 ha landwirt-schaftliche Nutzfläche. Davon etwa 640 ha Ackerland auf einem diluvialen Sandstandort des ostdeutschen Tieflandes mit einer mittleren Ackerzahl von 28 Bodenpunkten. Die Bewirtschaftung der Flächen erfolgt konventionell entsprechend der guten fachlichen Praxis für den Integrierten Pflanzenbau.

Internet: LELF Brandenburg